Deutsch
Schließen

    Pumpen und Motorkomponenten

    1. Home
    2. Forschung & Entwicklung
    3. Pumpen- und Motorkomponenten

    Innovative Produktlösungen

    SHW entwickelt Produkte, die zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch und folglich CO2-Ausstoß von Kraftfahrzeugen beitragen.

    Diese Kernkompetenz will das Unternehmen auch in Zukunft stärken und damit seine Position als Technologie- und Innovationsführer für sämtliche Antriebskonzepte ausbauen.

    Pkw-Pumpen - Entwicklungsschwerpunkte

    Pionier bei variablen Motorschmierölpumpen
    SHW war die erste Firma, die variable Motorschmierölpumpen entwickelt und im Jahr 2002 am Markt eingeführt hat. Heute gehören variable bzw. kennfeldgesteuerte Pumpen für die Motorschmierung in neuen Motorengenerationen zum Standard. Die Entwicklung konzentriert sich bei diesem Pumpentyp auf die weitere Optimierung der Antriebsleistung und eine verbesserte Regelbarkeit im gesamten Temperaturbereich.

    Marktführer bei variablen Öl-/Vakuumpumpen
    Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt der SHW liegt in der Funktionsintegration. So hat die SHW variable Öl-/Vakuumpumpen – so genannte Tandempumpen – entwickelt, die als Baueinheit in der Ölwanne des Motors angeordnet sind. Sie werden seit dem Jahr 2012 an einen führenden europäischen Automobilhersteller ausgeliefert. Die SHW ist in Europa der Marktführer bei funktionsintegrierten Pumpen.


    E-Pumpen stark im Kommen
    Im Bereich der automatisierten Schalt-, Doppelkupplungs- und Automatgetriebe geht der Trend klar in Richtung einer zusätzlichen elektrisch angetrieben Getriebeölpumpe. Sie erschließen erhebliche Einsparpotenziale durch ihre Start-Stopp-Segel-Funktion. Während bei der ersten Generation der Motor nur bei Fahrzeugstillstand ausschaltete, wird er bei erweiterten Start-Stopp-Systemen schon während des Ausrollens – etwa vor einer roten Ampel – abgestellt. Beim Start-Stopp-Segeln wird der Motor während der Fahrt abgeschaltet, sobald der Fuß nicht auf dem Gaspedal steht. In Verbindung mit Navigationsgeräten kann weiterer Kraftstoff eingespart werden, wenn der Motor zum Beispiel vor Ortseinfahrten automatisch abschaltet. Das verlängert die Stillstandszeiten des Motors und senkt den Kraftstoffverbrauch.



    Auch in elektrifizierten Antriebssträngen von Plug-in-Hybridfahrzeugen (PHEV) oder rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen (BEV) kommen elektrisch angetriebene Pumpen zum Einsatz. Je nach Antriebsstrangkonzept werden sie zum Schalten und Schmieren des Getriebes und zum Kühlen und Schmieren des elektrischen Traktionsmotors eingesetzt.

    Mit der Lust Hybrid-Technik GmbH optimiert die SHW seine Wertschöpfungstiefe für elektrisch angetriebene Pumpen. Die Lust Hybrid-Technik deckt als Anbieter im Bereich Electronics Manufacturing Services die komplette Auftragsfertigung elektronischer Baugruppen ab – von der Prozessentwicklung über die Leiterplattenbestückung bis hin zu komplexen Prüfkonzepten und weltweiter Auslieferung.

    Bereits zu Beginn der Entwicklungsphase nutzt die SHW moderne Simulationsmethoden, um die Konstruktion zu optimieren. Sämtliche Prototypen werden im eigenen Musterbau gefertigt, montiert und im Prüffeld im Haus erprobt. Das Prüffeld umfasst vollautomatische Funktions- und Dauerlaufprüfstände, Kältekammern und eine Akustikkammer sowie produktspezifische Prüfvorrichtungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden.

     

    Truck & Off Highway-Pumpen – Entwicklungsschwerpunkte

    Die Produktentwicklung für Truck & Off Highway-Kunden folgt der Entwicklung von Pkw-Produkten zeitlich nach. Grund dafür ist die Notwendigkeit, technische Lösungen zu verwenden, die eine Laufleistung von zwei Mio. Kilometern bzw. 40.000 Stunden im Feld garantieren können.

    Aus diesem Grund setzen wir in der Truck & Off Highway-Entwicklung auf robuste und bewährte technische Lösungen. Unsere Konzepte, Erfahrungen, Testmethoden und Prüfeinrichtungen, die ursprünglich für Pkw-Pumpen entwickelt oder beschafft wurden, bieten dafür ausgesprochene Vorteile.

    Ebenso wie Pkw-Kunden beschäftigen sich Truck & Off Highway-Kunden mit neuen Mobilitätskonzepten. Dafür benötigen sie innovative Produktlösungen, die den Entwicklungen für Pkws in Bezug auf Systemintegration, Druck-Fördermengenregelung und E-Motor-Antrieb (24 Volt) in Nichts nachstehen.

    Um den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen zu verringern, bieten geregelte Motorschmierölpumpen für Lkw-Motoren großes Potenzial. Als Bauart haben sich Flügelzellenpumpen gegenüber Außenzahnradpumpen besonders bewährt.

    Im Getriebebereich werden zunehmend Pumpensysteme nachgefragt, die zwei unabhängige Ölkreisläufe –bei unterschiedlichem Öldruck und –divergierender Ölfördermenge – regeln. Sie sparen Kosten, weil sie mit nur einer Pumpe arbeiten, und halten durch optimierte Reibungs- und Wirkungsgrade strenge CO2-Grenzwerte ein. Mit der Bauart als dreirädrige Planetengetriebeölpumpe ist die SHW bereits in Serie gegangen. Weitere Pumpen befinden in der Entwicklung.


    Bei Kraftstoffpumpen arbeitet die SHW an einem Baukastensystem. Es verringert das Entwicklungsrisiko, beschleunigt die Entwicklung von Prototypen und senkt im Einsatz langfristig die Kosten.

    Um auf Kundenanfragen zeitnah reagieren zu können, sind auch an den Auslandsstandorten entsprechende Prüflabore und Teststände installiert.