Deutsch
Schließen

    Unbearbeitete einteilige belüftete Bremsschreiben

    1. Home
    2. Produkte
    3. Bremsscheiben
    4. Unbearbeitete Bremsscheiben

    Gusstechnik in Perfektion

    Am Standort Tuttlingen werden fast ausschließlich belüftete Bremsscheiben produziert. Gegenüber einer massiven Bremsscheibe transportieren diese etwa 75 Prozent mehr Wärme ab.

    Ein wichtiger Bestandteil der Graugussbremsscheibenherstellung ist neben der exakten, meist kundenspezifischen Eisensorte die Herstellung des Sandkerns, welcher automatisiert und prozesssicher für die Serienfertigung hergestellt wird. Neben unbearbeiteten Bremsscheiben werden sämtliche Reibringe mit bis zu 420 mm Durchmesser in Tuttlingen gegossen. Letztere sind Bestandteil der Leichtbau-Verbundbremsscheiben, die am Standort Neuhausen hergestellt werden.

     

    Belüftete Bremsscheiben von SHW

    GUSSTECHNIK IN PERFEKTION

    Die Gießerei in Tuttlingen ist ein faktisch perfektes Recyclingwerk. Jährlich werden mehr als 50.000 t Stahlschrott zu Bremsscheiben verarbeitet. An den Stahlschrott werden extrem hohe Anforderungen gestellt. Er wird zunächst im Kupolofen mit Kokskohle geschmolzen und anschließend in induktiven Duplizieröfen artikelspezifisch und reproduzierbar mit den entsprechenden Legierungselementen eingestellt.

    Für die hohen Anforderungen des Gießprozesses werden sämtliche Sandkerne vor dem Gießen mit einer Beschichtung überzogen.

    Hierdurch werden eventuelle Sandeinschlüsse im Guss vermieden, die Separierung von Gussform und -teil und der sowie der Abkühlprozess des flüssigen Eisens positiv beeinflusst.


    Die Bremsscheiben werden bei rund 1.350 °C auf zwei automatischen Formanlagen in Sandformen mit den eingebauten Kernen und Filtern vergossen. Um die optimale Qualität der Rohlinge zu gewährleisten, wird das Gießen und Erstarren im Vorfeld simuliert.

    Nach dem Erkalten werden die Bremsscheiben, mit einem Durchmesser von bis zu 420 mm, am Umfang entgratet. Jeder Kühlkanal wird per Laser geprüft und die Oberflächen abschließend kontrolliert. Dann werden die Bremsscheiben – teilweise automatisch mit Robotern – verpackt.

    Einige Automobilhersteller besitzen keine eigene Gießerei, bearbeiten aber die Bremsscheiben selbst. Daher besteht ein entsprechender Bedarf an Qualitätsrohlingen.

     

    HÖCHSTE QUALITÄT FÜR UNSERE KUNDEN

    Bremsscheiben sind Sicherheitsbauteile. Deshalb müssen sie höchste Ansprüche an Qualität und Rückverfolgbarkeit erfüllen.

    Im Bremsbetrieb werden Temperaturen von bis zu 700 °C erreicht. Damit durch die Temperaturschwankungen keine Risse entstehen, sind die Anforderungen an den Rohguss besonders hoch. Die Kunden der SHW setzen auf immer leichtere Bremsscheiben, um einen geringeren CO2-Ausstoß zu erreichen. Damit wird der Grenzbereich immer weiter hinausgeschoben, was wiederum die Qualitätsansprüche an einen stabilen, prozesssicheren und reproduzierbaren Rohguss weiter ansteigen lässt.

    SHW produziert eine Vielzahl an Rohgusssorten bis hin zu hochlegiertem, hochfestem Grauguss für Anwendungen, beispielsweise im Motorsport. In der Serienfertigung wird die Qualität ständig anhand der Legierungsbestandteile im Spektrometer gemessen und rückverfolgbar dokumentiert. Gleiches gilt für Prozessparameter der Serienfertigung. Damit gewährleistet SHW eine gleichbleibend hohe Gussqualität