Deutsch
Schließen

    Pulvermetallurgie

    Formteile in Serie
    1. Home
    2. Produkte
    3. Pulvermetallurgie

    Die Herstellung von Sinterformteilen

    Sinterformteile entstehen aus verpresstem Metallpulver, das über den Prozessschritt des Sinterns seine mechanische Festigkeit erhält. Sie bieten viele Vorteile. Sie lassen sich flexibel gestalten, nutzen das Material effizient aus und ermöglichen bei geringen Nacharbeiten eine außerordentliche Präzision. Dies ermöglicht wettbewerbsfähige  Produktionskosten.

    Die Fertigung von Sinterteilen erfolgt in mehreren, teilweise optionalen Schritten. Das Sinterteil kann an die konkreten Anforderungen von bestimmten Motor- oder Getriebekomponenten angepasst werden. Bei jedem Schritt arbeitet SHW eng mit ihren Kunden zusammen, entwickelt schnell, zuverlässig und anforderungsgerecht die passenden Lösungen und setzt sie effizient um.

    DIE SHW PRODUKTVIELFALT

    Komponenten für Motor- und Getriebeölpumpen

    Motor- und Getriebeölpumpen setzen hinsichtlich Präzision, Formstabilität sowie Bauteil- und Verschleißfestigkeit hohe Anforderungen an die Komponenten im Strömungsbereich. Zahnräder bzw. Förderrotoren, aber auch Regelringe werden wegen der benötigten hohen Genauigkeiten bei zugleich wettbewerbsfähigen Kosten überwiegend aus Sinterstahl gefertigt. Je nach den Anforderungen an ihre Festigkeit und die tribologischen Eigenschaften stehen unterschiedliche Sinterwerkstoffe und Oberflächenbehandlungs- bzw. Härteverfahren zur Verfügung.

    SHW verfügt über langjährige Erfahrung in der Produktion von Sinterteilen für Motorschmierölpumpen der verschiedensten Bauarten. Dazu gehören geregelte und ungeregelte Außen- und Innenzahnradpumpen mit verschiedenen Verzahnungstypen, variable Flügelzellenpumpen und Pendelschieberpumpen.

     

        

    Komponenten für Nockenwellenversteller

    Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen werden durch den Einsatz hochpräziser Nockenwellenverstellerteile, wie Statoren und Rotoren, reduziert. Mit Sinterformteilen können die Anforderungen an Nockenwellenverstellersysteme, wie Verstellgeschwindigkeit, Präzision und Effizienz bei optimiertem Bauraum wirtschaftlich umgesetzt werden – ob für hydraulische oder elektromechanische Verstellersysteme.

         

    Zahnräder

    An bauraum- und kostenoptimierte Spielausgleichszahnradsysteme werden hohe Anforderungen an die Festigkeit gestellt. Sie müssen darüber hinaus präzise und verschleißfest sein.
    SHW fertigt gerad- und schrägverzahnte Zahnräder für Motorenanwendungen. Neben verschiedener Härteverfahren wendet SHW für hochfeste, geräuschoptimiertn Motorenzahnräder das spezielle Verdichtungsverfahren „X-Size“ an.

    Dadurch entsteht eine verschleißfeste Qualität, welche an der Oberfläche annähernd der vollen Dichte von Stahl entspricht.

     

         

    Sinterformteile aus Aluminium

    Über die Jahre haben die Experten der SHW eine Technologie für die Herstellung von verschleißfesten und hochpräzisen Teilen aus siliziumhaltigem Sinteraluminium entwickelt.

    Kunden profitieren von einem deutlich reduzierten Gewicht, einer höheren Verstelldynamik und damit einem geringeren Kraftstoffverbrauch.

       

    Weitere Sinterformteile

    SHW entwickelt und produziert weitere Sinterformteile für automobile und nicht-automobile Anwendungen.

    Das Angebot umfasst zum Beispiel Riemen- und Kettenräder, Komponenten für die Synchronisierung in Getriebeanwendungen, Zahnkränze sowie Komponenten für Ketten- und Riemenspannsysteme.